JEDERMANNS GELEGENHEITEN FÜR SICH ZU WERBEN

digidea.beepworld.de


Besuchertausch

Eine Internet-Gemeinschaft für bekannt machen und werben von Webseiten nennt man ein Besuchertausch. Es funktioniert generell so, dass man einblendet für bestimmte Zeitspanne (meistens 10 - 30 Sekunden pro Einblendung) Seiten von anderen Mitgliedern um Punkte zu kriegen. Also ein Mitglied kriegt für Einblendung zufällige Seite eine fixe Punkteanzahl. Diese Punkte sind dann wiederum für Einblendungen eigener ausgewählten Seiten zu benutzen.

 

Natürlich gibt´s unterschiedliche Regeln da, was für Seiten bei jeweiligem Besuchertausch erlaubt sind. Meistens darf man auch Seiten von anderen, wie etwa Referral-Links, eintragen. Im Grunde genommen alles illegales ist verboten und z.B. Erotik oder Referral-Seiten sind nicht überall erlaubt. Auch technisch gibt´s Unterschiede. Man spricht von zwei Arten von Tauschsystemen: Autosurf und manuelles Surf.

 

Autosurf

Autosurf läuft passiv ohne mitwirken. Benutzer muss nicht mal dabei sein, geschweige denn die gesurfte Seiten sehen. Der Nutzen von solchen Besuchen ist also recht fraglich. Es handelt sich eher um Einblendungentausch als um Besuchertausch. Immerhin sind Sie damit in der Lage von alleine schnell die Anzahl auf Ihrem Besucher-Counter erhöhen. Es kann auch Unterschied machen, ob Sie 21 oder 21 000 auf Ihrem Counter zeigen können. Sprich, wenn Sie Werbeplätze verkaufen wollen. Autosurf können Sie auch für bestimmte Testzwecke benutzen. Sie können testen, wie Ihre Webseiten und Webhost grössere Besuchermenge (also Datenverkehr) verträgt.

 

Manuelles Surf

Manuelles Surf ist angeblich effektiver, weil Benutzer muss da im Prinzip selbst klicken um fortfahren und an nächste Seite zu kommen. Somit ist viel besser sichergestellt, dass Benutzer auch wirklich sieht das Angebot von anderen. Einfaches Faustregel ist, dass betrachten Sie die Seiten so, wie Sie Ihre Seiten von anderen betrachten werden wollen.

 

Es ist immer ratsam vor dem eintreten jeweilige Mediadaten unter Lupe nehmen. Schauen Sie bei einem Besuchertausch folgender Punkt: Surfbars online, zur Zeit aktiv o.ä. Es zeigt wieviele Mitglieder sind derzeit aktiv im Tauschsystem. Beobachten Sie es eine weile idealerweise morgens, mittags und abends. Wenn es immer nur wenig aktive Benutzer gibt, Ihre Tauschseiten werden nur von diesen wenigen gesehen.

 

Bei meisten Besuchertauschen kann man ebenso durch Weiterempfehlungen Punkte oder einige Euros verdienen. Punkte kann man oft, wenngleich nicht bei jeder Besuchertausch, sogar in Internet-Währungen, wie Klamm-Lose oder in Geld wechseln. Dafür gibt´s unter anderem Wechselstuben im Internet.

 

Ein Paar Beispiele

digidea-eBesucher

 

eBesucher ist populärster Besuchertausch des deutschsprachigen Raums mit seinen über 200 000 Mitgliedern. Jetzt gibt´s eBesucher Versionen auch in Englisch und Russisch. Autosurf, ausgefeilter Mailtausch und populäres Forum da. Einblendung 15 Sekunden pro Seite, bis zu fünf Seiten gleichzeitig surfen. Somit theoretisch bis zu 1200 Einblendungen pro Stunde möglich. Bei mir ist es aber normalerweise bei rund 300 - 400 Seiten pro Stunde geblieben. Tauschverhältnis ist 5:4.

 

digidea-Werbezeiger

 

Werbezeiger ist neuer manueller Besuchertausch mit innovativen Eigenschaften wie Downline Builder, tägliche Surf-Rally (Punkte zu gewinnen für 10 aktivste Surfer des Tages) und Tagessponsor-Auktion (Ihre Seite als Öffnungsseite bei Surfbar zu ersteigern für Punkte). Einblendung 10 Sekunden pro Seite, Tauschverhältnis 3:1. Für bezahlende Premium-Mitglieder gibt´s besseres.

 

Betreiber ist durchaus nett und hilfsbereit, wenn nötig. Beim Tagesrally kann man oft mit schon einer Stunde aktive Benutzung ins Top Ten kommen und viele Besucherpunkte gewinnen. Die geringe Zahl der echt aktiven Benutzer ist dort meiner Meinung nach der einzige Nachteil. Was doch eher üblich ist bei dieser Szene. Da hätten die Betreiber etwas zu verbessern.

 

 

Nun, warum benutzen Leute Besuchertausch überhaupt? Na um ihre eigene Webseiten oder Angebote zu zeigen. Deshalb müssen Sie etwas besonderes anbieten, was positiv auffällt und hebt sich heraus. Sie müssen sich irgendwie lockend und attraktiv präsentieren. Sowohl Optik als auch Inhalt und Funktion müssen stimmen um wirklich viel Interessenten zu anziehen. Bemerken Sie solche interessante Seiten beim Besuchertausch und studieren Sie sie genauer. Kleines "splash page" kann besser wirken, weil es kurz und bündig ist. Somit lädt es schnell auf, wichtig beim Besuchertausch. So eine Seite besteht nur aus wenige, schlagkräftige Texte, welche locken effektiv weiter zu Ihre eigentliche Angebot.

 

Sie sehen beim Besuchertausch also neue Seite jede 10 - 30 Sekunde, wie es üblich ist. Um mitzuhalten, können Sie dabei von interessanten Seiten, welche Ihnen ausfallen, in eine besondere Ordner schnell Lesezeichen speichern und später auswerten. Nennen Sie den Ordner "Vorwahl", "Interessen", "Meine Auswahl", "Surfresultate" oder wie auch immer. Diese Lesezeichen können Sie dann später mit Zeit aussortieren, bewerten, weiter halten oder auslöschen.

 

Effektives Hilfe leisten Browser Tabs. So können Sie mehrere Besucher- und Mailtauschsysteme gleichzeitig bearbeiten und mehr Punkte pro Minute verdienen. Spart viel Ihre hochwertige Zeit.



 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!